Wir lassen den Norden atmen.

KARUNA LIFE FORCE®

Raum für Yoga,
Achtsamkeit und Meditation

Mit Gefühl
Yoga üben
Atem erleben
Dich spüren

KARUNA EVENTS

Kommende Veranstaltungen

Okt
21
So
8 Wochen Herz-Meditation
Okt 21 um 09:00 – 10:00
8 Wochen Herz-Meditation @ Karuna Yoga Raum

Die »Karuna Herz-Meditation« beginnt mit der Frage: »Woran denkst du? Wo fühlst du dich? Wie erlebst du die Einatmung und wo ist dein Fokus wenn du ausatmest?«, um schließlich zur Antwort auf die grundlegende Fragestellung unseres Daseins zu finden: »Wer bin ich?«.

Durch Meditation erlangen wir spirituelles Wissen (Para Vidya), welches im Unterschied zum intellektuellen Wissen (Apara Vidya) ewig und unveränderlich ist. Para Vidya kann nicht gelehrt und daher auch nicht erlernt werden. Es entfaltet sich im Innern durch Anerkennen, eigene Wahrnehmung, durch Mantraübung, Meditation.

Um zur Erkenntnis des Atma gelangen zu können, ist es zuvor notwendig, die drei Bewusstseinsschichten – Bewusstsein, Unterbewusstsein und Unbewusstes – gründlich zu erforschen und zu durchleuchten. Nur dann, wenn alle Bewusstseinsinhalte freigelegt und gereinigt sind – und dies kann nur geschehen, indem wir sie uns bewusst gemacht haben –, eröffnet sich das Tor zum höchsten Bewusstsein und offenbart sich uns der göttliche Atma. In der Meditation erforschen wir unsere innere Welt und lernen jene psychische Funktion in uns näher kennen, welche die Verbindung zwischen Unterbewusstsein und Bewusstsein herstellt, den Geist.


1. Woche Herz-Meditation
Sonntag , 14. Oktober 2018 | 9-10 Uhr

  • Raumbewusstsein
  • Körperbewusstsein
  • Wahrnehmung und Verbindung  von Körper und Atem
  • Konzentration auf das Herz Chakra
  • Meditation auf das Mantra „OM“

2. Woche Herz-Meditation
Sonntag, 21. Oktober 2018 | 9-10 Uhr

  • Konzentration auf den Atem mit dem Mantra SO HAM
  • Konzentration auf den inneren Raum (Chidakasha)
  • Beobachtung der Gedanken
  • Meditation auf das „Gayatri Mantra“

3. Woche Herz-Meditation
Sonntag, 28. Oktober 2018| 9-10 Uhr

  • Imagination und Visualisation, Selbstbefragung
  • Visualisation und Beobachtung der Gefühle
  • Visualisieren einer Folge von Bildern
  • Analyse der Beziehung zu den Mitmenschen
  • Untersuchung der eigenen Gemütslage
  • Innere Freiheit
  • Meditation auf das Mantra „Om Tare Tuttare“

4. Woche Herz-Meditation
Sonntag, 4. November Oktober 2018 | 9-10 Uhr

  • Erweckung des Inneren Lichtes
  • Übung von Trataka
  • Visualisierung des inneren Lichtes
  • Ausstrahlung des inneren Lichtes
  • Meditation auf das Mantra „Asato Ma Sat Gamaya“

5. Woche Herzy-Meditation
Sonntag, 11. November 2018 | 9-10 Uhr

  • Antar Mourna
  • Kreieren von positiven Gedanken
  • Kreieren von negativen Gedanken
  • Beobachten der positiven und negativen Gedanken
  • Meditation auf das Mantra „Lokah Samastah Sukhino Bhavantu“

6. Woche Herz-Meditation
Sonntag, 18. November 2018 | 9-10 Uhr

  • Konzentration auf die Chakras
  • Konzentration auf Manipura-, Anahata-, Vishuddhi- und Agya Chakra
  • Wahrnehmung der Eigenschaften und Symbole dieser Chakras
  • Konzentration auf die Chakras in Verbindung mit dem Atem
  • Erweckung der Chakra-Energie
  • Meditation auf das Mantra „Om Namaha Shivaya Gurave“

7. Woche Herz-Meditation
Sonntag, den 25. November 2018 | 9-10 Uhr

  • Konzentration auf den inneren Raum
  • Dein innerer Tempel
  • Meditation auf das Mantra „Om Namo Bhagavate“

8. Woche Herz-Meditation
Sonntag, den 2. Dezember 2018 | 9-10 Uhr

  • Meditation auf den inneren Raum
  • Meditation auf das Mantra „Om Triambakam Mahamrityunjaya“
Fantastisch Faszinierende Faszien – Workshop in Eckernförde
Okt 21 um 09:00 – 17:00
Fantastisch Faszinierende Faszien - Workshop in Eckernförde @ Yoga Feelgood

Netzwerk und Spiegel der Gesundheit von  Körper, Geist und Seele

Geeignet für: Yogalehrer, Physiotherapeuten, Krankengymnasten, alle die sich intensiver mit Yoga und Faszien beschäftigen und in die Tiefe der Faszien eintauchen möchten  und Wiederholer zum Auffrischen.

Kursinhalte:

  • Theorie – Die Bedeutung der Faszien
  • Anatomie –  Die Grundlagen in der Arbeit mit den Faszien
  • Hilfsmittel – Werkzeuge des Faszien Yoga kennenlernen und erleben
  • Faszien und Bewegung – Loslassen und Bewegungs Muster wahrnehmen
  • Pranayama – Bewusste und achtsame Atmung ist der Schlüssel
  • Schmerz und Wohlbefinden – die Sprache unseres Körpers verstehen und erleben
  • Ernährung – Gesundheit für das fasziale Gewebe
  • Selbsterfahrung Netzwerk – Erlebe Leichtigkeit und Strukturelle Balance

Anmeldungen bitte per Email.

Okt
27
Sa
VIERTER KIELER YOGATAG
Okt 27 ganztägig
VIERTER KIELER YOGATAG

Auch wir sind dieses Jahr wieder dabei! Der internationale Kieler Yogatag bietet eine Fülle an Erfahrungen für Yoga-Anfänger, -Fortgeschrittene und -Profis.

Schau auch Du vorbei vorbei!

Nähere Informationen findest Du auf: https://www.yogatagkiel.de/“

Sonnengruß – Atmung in Bewegung
Okt 27 um 10:00 – 11:00

Im Rahmen des 4. Kieler Yoga Tag beginnen wir den Tag mit dem traditionellen  Sonnengruß – Bewegung in der Atmung

Mach mit und bewege dich mit Musik, Mantra und Atmung durch den Sonnengruß.

Der Sonnengruß ist eine perfekt aufeinander abgestimmte Abfolge von 12 Asanas, die fließend miteinander verbunden werden. Jede einzelne Position hat körperliche, psychische und physische Auswirkungen, die sich in Kombination und bei mehrfacher Wiederholung des Sonnengrußes verstärken.

Der Sonnengruß wärmt den Körper auf und dehnt ihn durch. Er aktiviert den Körper und bringt die Energien zum Fließen und bereitet dich so energetisch auf deinen Tag vor.

Wenn die Bewegungen des Sonnengrußes in Einklang mit der Atmung ausgeführt werden, verbindet das deinen Körper und deinen Geist.

Die Sonnenmantras waren im traditionellen Sonnengruß stets mit einbezogen, um den Körperübungen eine geistige Dimension zu verleihen. Es gibt sechs Sonnenmantras (Bija Mantras), die man in den Sonnengruß mit einbeziehen kann. Ab Position 7 werden diese Mantras wiederholt.

„Bija“ bedeutet Keim- oder Samensilbe. Ein Bija-Mantra ist mit einer ganz besonderen Kraft ausgestattet und wirkt sowohl auf der körperlichen als auch auf der geistigen Ebene. Rezitiert man diese Mantras während des Sonnengrußes, das kann laut oder leise geschehen, verbessern sich dadurch sämtliche menschliche Gehirn Aktivitäten. Mantras sind besondere Klangschwingungen, die den Geist fokussieren und zur Ruhe bringen. Jedes Mantra besitzt seine eigene Struktur und erzeugt eine spezifische Wirkung.

  1. Om Hram Mitraya Namah – Gegrüßt sei unser aller Freund.
  2. Om Hrim Ravaye Namah – Gegrüßt sei der Strahlende.
  3. Om Hrum Suryaya Namah – Gegrüßt sei der Vitalität Verleihende.
  4. Om Hraim Bhanave Namah – Gegrüßt sei der Erleuchtende.
  5. Om Hraum Khagaya Namah – Gegrüßt sei der sich durch die Lüfte Bewegende.
  6. Om Hraha Pushne Namah – Gegrüßt sei der, der Kraft und Stärke verleiht.
  7. Om Hram Hiranayagarbhaya Namah – Gegrüßt sei das goldene kosmische Selbst.
  8. Om Hrim Marichaye Namah – Gegrüßt sei der Herr des Zwielichts.
  9. Om Hrum Adityaya Namah – Gegrüßt sei der Sohn von Aditi, der kosmischen Mutter.
  10. Om Hraim Savitre Namah – Gegrüßt sei die anregende Kraft der Sonne.
  11. Om Hraum Arkaya Namah – Gegrüßt sei der, den ich von Herzen verehren möchte.
  12. Om Hraha Bhaskaraya Namah – Gegrüßt sei der, der zur Erleuchtung führt.
Yoga mit dem Feet-Up® Hocker
Okt 27 um 12:00 – 13:00
Yoga mit dem Feet-Up® Hocker @ Karuna Yoga Raum

Die KRAFT zu entdecken die wir schon in uns haben, das VERTRAUEN in unserem Herzen zu erwecken und die LEICHTIGKEIT zu spüren die unser LEBEN so lebenswert macht … Kopf stehen mit einem Lächeln. Der Feetup® Hocker ist so vielseitig!

Er ist eine schöne Unterstützung für Yogis, die den Kopfstand erlernen, ihn endlos halten möchten, oder aufgrund von Verletzungen die Halswirbelsäule nicht belasten dürfen.

Grandios für die Drehung wenn du Schwanger bist oder nicht so gut auf dem Boden sitzen kannst, und genau so brillant um den Beckenboden noch entspannter auf dem Boden in deine Matte sinken zu lassen.

Seit 2012 gibt es sie nun schon den Feetup® auf dem Markt und vor ein paar Monaten habe ich mir den Feetup® Hocker mal genauer angeschaut, und mich auch getraut einen Kopfstand in dem Gerät zu machen. Der Kopfstandhocker von Feetup® ist aus Buchenholz gefertigt, mit seinen weichen Schulterpolster ist aus recyceltem Schaumstoff. Er lässt sich spielerisch auf- und abbauen, falls man ihn mit auf Reisen mitnehmen möchte. Er lässt sich platzsparend stapeln, wichtig und außerdem ist er leichter, als ich dachte. Das Design ist schlicht, und man kann weitaus mehr damit machen als nur Kopfstand.

Der Karuna Yoga Raum Preetz ist seit Anfang März mit seinen 12 Feet Up Kopfstand Hocker ein offizieller Partner, von Feetup® worüber ich mich sehr freue. Schau doch einfach mal rein und mach mit wenn Körper, Geist und Seele sich mit Leichtigkeit entspannen mit dem Feet Up Hocker hier im Karuna Yoga Raum Preetz.

Also Augen auf und lass dich inspirieren und sei dabei wenn wir in Preetz Kopf stehen und uns die Welt einmal aus einer anderen Perspektive anschauen.

Klang Yoga mit Meditation
Okt 27 um 14:00 – 15:00

Ins Urvertrauen mit Klang Yoga in Preetz

Die Verbindung von Yoga-Klangmeditation, Yoga–Klangmassage und Yoga-Klang-Entspannung macht diese besondere Art von Yoga zu einem freudvollen und leichten Erlebnis. Die Teilnehmer werden gelockt, ja man könnte fast sagen verführt, sich tiefer in die Yoga Posen gleiten zu lassen und mit mehr Vertrauen sich auf die Fähigkeit ihres Körpers zu verlassen. Lächelnd in die Haltungen zu sinken und kraftvoll in ihnen zu stehen, das sind die Erlebnisse, die Teilnehmer haben. Diese Erfahrungen machen sie glücklich und stark, entspannt und kraftvoll, freudig und zufrieden.

Ermutigt und inspiriert durch den Klang können sich die Teilnehmer auf eine ganz besondere Art und Weise sich auf diese Erfahrung einlassen und sie mit allen Sinnen genießen.
In einem Klang Yoga Stunden fällt es noch leichter, die Aufmerksamkeit auf den Körper zu richten. Wo fühle ich mich, wo erlebe ich Blockaden oder Verspannungen, wie verteilt sich der Klang in meinem Körper.

Der Schweizer Yogatherapeut Remo Rittiner, erklärt:“ Die Klänge laden den Geist ein, achtsam zu hören. Atem und Körper dürfen dabei entspannen und sich für die Weisheit öffnen, die sich uns in tiefer Entspannung und Stille offenbaren kann. Im Klangyoga verbinden sich zwei wunderbare Kräfte: Entspannung und bewusstes Wahrnehmen von Harmonie.“
Im Karuna Yoga Raum Preetz erleben wir die Fusion von Yoga und Klang. Wir begegnen, berühren und bewegen uns in und mit den Schwingungen der Klangschalen , um uns mit dem eigenen Körper Rhythmus wieder vertraut zu machen und um achtsam mit uns selbst umzugehen. Gemeinsam erfahren wir wie man sich auch in besonders herausfordernden Zeiten oder schwierigen Situationen entspannen kann, um sich wieder an sein Urvertrauen zu erinnern und sich tief in die Entspannung des eigenen SELBSTSEIN sinken lassen zu können.

Fazsien Yoga – Fantastisches Netzwerk des Körpers
Okt 27 um 16:00 – 17:00

Yoga begegnet Fantastisch Elastischen Faszien

Durch achtsame Bewegung erleben und entdecken wir unsere innere Haltung.  Die Faszien haben nicht nur die Struktur eines Netzwerks, sondern Yoga & Faszienzeigen uns auch immer wieder fazinierende Aspekte unseres Lebens innen wie aussen. Die Faszien als eins unsere Sinnesorgane zu sehen  und zu erfahren das bestimmte Bewegungen wichtig sind für die Funktion der Faszien. Atmung, Ausdauer und Achtsamkeit mit Hingabe ist immer wieder der Leitfaden in den Stunden,  denn es geht nicht so sehr darum was man macht sondern wie man die Bewegung ausübt. Gesunde Faszien sind lebendig, elastisch, geschmeidig, kräftig und reißfest.

Mit dem Herzen sieht man besser
Okt 27 um 18:00 – 19:30

Im Rahmen des 4. Kieler Yoga Tag wird Eva für und mit uns ab 18 Uhr Mantras singen. Lass dich einfach inspirieren dabei zu sein wenn es heißt “ Mit dem Herzen sieht man besser“. Ich freue mich darauf Eva im Karuna Yoga Raum willkommen zu heißen.

Miteinander und füreinander werden wir Mantras in verschiedenen Sprachen und aus unterschiedlichen Kulturen singen. Mal leise und besonnen, mal laut und auffordernd, mal beschwingt und energiegeladen beleuchten wir unsere verschiedenen (Gottes-) Aspekte.

Wozu Mantras:
Das Ego mit seinen Verhaftungen und der Intellekt, der stets in Zeit, Raum und Kausalität beschränkt ist, werden beim Singen von Mantras einfach und effektiv überschritten. Das Singen hilft, unser Herz zu öffnen und innere Gefühle der Liebe, Demut und Anbetung zu wecken.

Es ist eine wunderschöne, freudvolle Methode zur Erlangung des Gefühls der Einheit mit dem Kosmischen. Die dabei entstehende Lebensfreude und Kraft helfen uns auch im täglichen Leben. Es füllt den Geist mit Reinheit und erzeugt Harmonie und universale Liebe. (Nach Sukadev)

 

Okt
28
So
8 Wochen Herz-Meditation
Okt 28 um 09:00 – 10:00
8 Wochen Herz-Meditation @ Karuna Yoga Raum

Die »Karuna Herz-Meditation« beginnt mit der Frage: »Woran denkst du? Wo fühlst du dich? Wie erlebst du die Einatmung und wo ist dein Fokus wenn du ausatmest?«, um schließlich zur Antwort auf die grundlegende Fragestellung unseres Daseins zu finden: »Wer bin ich?«.

Durch Meditation erlangen wir spirituelles Wissen (Para Vidya), welches im Unterschied zum intellektuellen Wissen (Apara Vidya) ewig und unveränderlich ist. Para Vidya kann nicht gelehrt und daher auch nicht erlernt werden. Es entfaltet sich im Innern durch Anerkennen, eigene Wahrnehmung, durch Mantraübung, Meditation.

Um zur Erkenntnis des Atma gelangen zu können, ist es zuvor notwendig, die drei Bewusstseinsschichten – Bewusstsein, Unterbewusstsein und Unbewusstes – gründlich zu erforschen und zu durchleuchten. Nur dann, wenn alle Bewusstseinsinhalte freigelegt und gereinigt sind – und dies kann nur geschehen, indem wir sie uns bewusst gemacht haben –, eröffnet sich das Tor zum höchsten Bewusstsein und offenbart sich uns der göttliche Atma. In der Meditation erforschen wir unsere innere Welt und lernen jene psychische Funktion in uns näher kennen, welche die Verbindung zwischen Unterbewusstsein und Bewusstsein herstellt, den Geist.


1. Woche Herz-Meditation
Sonntag , 14. Oktober 2018 | 9-10 Uhr

  • Raumbewusstsein
  • Körperbewusstsein
  • Wahrnehmung und Verbindung  von Körper und Atem
  • Konzentration auf das Herz Chakra
  • Meditation auf das Mantra „OM“

2. Woche Herz-Meditation
Sonntag, 21. Oktober 2018 | 9-10 Uhr

  • Konzentration auf den Atem mit dem Mantra SO HAM
  • Konzentration auf den inneren Raum (Chidakasha)
  • Beobachtung der Gedanken
  • Meditation auf das „Gayatri Mantra“

3. Woche Herz-Meditation
Sonntag, 28. Oktober 2018| 9-10 Uhr

  • Imagination und Visualisation, Selbstbefragung
  • Visualisation und Beobachtung der Gefühle
  • Visualisieren einer Folge von Bildern
  • Analyse der Beziehung zu den Mitmenschen
  • Untersuchung der eigenen Gemütslage
  • Innere Freiheit
  • Meditation auf das Mantra „Om Tare Tuttare“

4. Woche Herz-Meditation
Sonntag, 4. November Oktober 2018 | 9-10 Uhr

  • Erweckung des Inneren Lichtes
  • Übung von Trataka
  • Visualisierung des inneren Lichtes
  • Ausstrahlung des inneren Lichtes
  • Meditation auf das Mantra „Asato Ma Sat Gamaya“

5. Woche Herzy-Meditation
Sonntag, 11. November 2018 | 9-10 Uhr

  • Antar Mourna
  • Kreieren von positiven Gedanken
  • Kreieren von negativen Gedanken
  • Beobachten der positiven und negativen Gedanken
  • Meditation auf das Mantra „Lokah Samastah Sukhino Bhavantu“

6. Woche Herz-Meditation
Sonntag, 18. November 2018 | 9-10 Uhr

  • Konzentration auf die Chakras
  • Konzentration auf Manipura-, Anahata-, Vishuddhi- und Agya Chakra
  • Wahrnehmung der Eigenschaften und Symbole dieser Chakras
  • Konzentration auf die Chakras in Verbindung mit dem Atem
  • Erweckung der Chakra-Energie
  • Meditation auf das Mantra „Om Namaha Shivaya Gurave“

7. Woche Herz-Meditation
Sonntag, den 25. November 2018 | 9-10 Uhr

  • Konzentration auf den inneren Raum
  • Dein innerer Tempel
  • Meditation auf das Mantra „Om Namo Bhagavate“

8. Woche Herz-Meditation
Sonntag, den 2. Dezember 2018 | 9-10 Uhr

  • Meditation auf den inneren Raum
  • Meditation auf das Mantra „Om Triambakam Mahamrityunjaya“
Klang für die Seele – Klangreise nach Atlantis
Okt 28 um 19:30 – 21:00
Klang für die Seele - Klangreise nach Atlantis

Jeden ersten Sonntag im Monat um 19.30 Uhr gibt es eine schöne und inspirierende Klangmeditation mit Elke hier im Karuna Yoga Raum.

Mit Dankbarkeit lädt  Elke mit ihren Klangschalen und Gong immer wieder gerne in den Yoga Raum ein. Sie erfüllt den Raum mit ihrem Lächeln und berührt die Herzen der Menschen mit ihren Klängen mit Leichtigkeit, einfach toll und ich fühle das wir mit ihren Klangmeditationen reich beschenkt werden.

Thema an diesem Abend wird eine Klangreise nach Atlantis“ – Fühle dein Selbstheilungspotential und all deine wundervollen Fähigkeiten sein. 

Der Energieausgleich beträgt 10 Euro

Sorge gut für dich, bringe gern eine Flasche Wasser, deine Lieblingsdecke und was du sonst brauchst, um dich wirklich wohl zu fühlen, mit.

Siehe unten weitere Termine für die nächsten Klangschalen Meditationen.

 

Liebe Freund/innen der heilsamen Klänge,

diesmal lade ich euch herzlich zu einer Klangmeditation ein, in der wir nach Alantis reisen –

Atlantis – gilt als eine vergangene Hochkultur der Menschheit – als eine Zeit, in der wir Menschen hochentwickelte lichtvolle Wesen waren, die sich ihrer göttlichen Präsenz und Fähigkeiten bewusst waren –

Was, wenn wir auch heut noch das alte Wissen in uns tragen, was wenn wir auch heute noch die Selbstheilungskräfte für unsere eigenen Krankheiten und Probleme in uns tragen?

Was, wenn wir untereinander noch auf ganz andere Weise kommunizieren können? Wenn du mit einem Menschen von Herzen verbunden bist, kannst du dann nicht auch spüren, wie s ihm geht, weißt du nicht auch, was er denkt?
ist das nicht Magie, Telepathie, Hellfühligkeit?

Was wenn all dies in uns allen schlummert, und es möglich ist, aus dieser Welt wieder einen besseren Ort zu machen, in dem jeder von uns die Schätze der lichtvollen Fähigkeiten wieder in sich selbst entdeckt? und sie aus dem Herzen heraus nutzt?

Lasst uns dieser Vorstellung doch mal getragen von den Klängen der Klangschalen, des Gongs und meiner Stimme spielerisch nähern, tief entspannen und schauen, wie sich das anfühlt, was das mit dir macht? Welches Licht darfst du in dir wieder finden?

Ist das nicht höchst spannend? Gehst du damit in Resonanz?

AUS DEM BUCH "BEGEGNUNGEN MIT DEM AUGENBLICK"
VON GABRIELE OLTERSDORF

Worte der Achtsamkeit

Was ist Glück?

(mehr …)

Bewegung, Begegnung und Berührung im Herzen